Aktuelle Informationen zu Ihrem Aufenthalt bei uns

Liebe Gäste,

basierend auf der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung des Landes NRW gelten die folgenden Rahmenbedingungen für Ihre Übernachtung bei uns: 

Ist die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen im Land, in einem Kreis oder in einer Stadt >35, gilt die 3–G Regel:

Um eine der 33 Jugendherbergen im Rheinland nutzen zu können, muss jeder Gast die 3G-Regel erfüllen. Das bedeutet:

  • Genesen
  • Geimpft
  • Getestet
    • Bei Anreise: bestätigter schriftlicher oder digitaler Corona-Antigen-Schnelltest oder PCR-Test (kein Selbsttest!), die nicht älter als 48h sein dürfen
    • Nach jeweils 4 Tagen: erneuter bestätigter Corona-Test 
  • Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Testpflicht ausgenommen und sind getesteten Personen gleichzustellen.
  • Schulpflichtige Kinder bis 15 Jahre gelten im Rahmen der Schultestungen als getestet.
  • Kinder ab 16 Jahre die ihren Schülerausweis vorlegen gelten ebenfalls als getestet.
  • Soweit Schulkinder nicht immunisiert sind, müssen Schulkinder innerhalb der Ferien (11. bis 24. Oktober 2021) auch bei Anreise einen negativen Testnachweis (kein Selbsttest) vorlegen, und erneut nach jeweils weiteren vier Tagen einen negativen Testnachweis vorlegen. Im Rahmen einer Jugend- und Ferienfreizeit können Schüler*innen alternativ auch nach vier Tagen beaufsichtigte negative Selbsttest durchzuführen und vorlegen.

 

Genesenenachweis

Nachweis:

Art:

Gültig ab:

Gültig bis:

Genesenennachweis

Positiver PCR-Test

28 Tage

6 Monate

Als Genesene gelten Personen, die nachweislich positiv auf das Coronavirus mit einem PCR-Test getestet wurden. Die Testung muss in den vergangenen 28 Tagen bis 6 Monaten erfolgt sein.

 

 

Alle wichtigen FAQ´s rund um das Hygienekonzept und die Reisebedingungen der Jugendherbergen im Rheinland

Voraussetzungen für Ihren Aufenthalt bei uns

Während Ihres Aufenthalts

Hygiene

Durchführung von Ferienfreizeiten, Klassenfahrten und anderen Veranstaltungen

In den Jugendherbergen im Rheinland können Ferienfreizeiten, Wochenendprogramme, Klassenfahrten und andere Veranstaltungen stattfinden.

Es gelten die folgenden Regeln:
Ist die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Tagen im Land, in einem Kreis oder in einer Stadt >35, gilt dort die 3–G Regel. Das bedeutet: Wer sich in öffentlich zugänglichen Innenräumen trifft, muss vollständig geimpft, genesen oder frisch getestet sein. Für die Inanspruchnahme des Übernachtungsangebotes müssen Gäste bei Anreise in der Jugendherberge entweder nachweisen, dass Sie vollständig geimpfte sind, genesen sind oder einen schriftlich bzw. digital bestätigten Corona-Negativ-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Nach jeweils 4 Tagen bedarf es eines erneuten bestätigten Corona-Tests.

  • Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Testpflicht ausgenommen und sind getesteten Personen gleichzustellen.
  • Schulpflichtige Kinder bis 15 Jahre gelten im Rahmen der Schultestungen als getestet.
  • Kinder ab 16 Jahre die ihren Schülerausweis vorlegen gelten ebenfalls als getestet.
  • Soweit Schulkinder nicht immunisiert sind, müssen Schulkinder innerhalb der Ferien (11. bis 24. Oktober 2021) auch bei Anreise einen negativen Testnachweis (kein Selbsttest) vorlegen, und erneut nach jeweils weiteren vier Tagen einen negativen Testnachweis vorlegen. Im Rahmen einer Jugend- und Ferienfreizeit können Schüler*innen alternativ auch nach vier Tagen beaufsichtigte negative Selbsttest durchzuführen und vorlegen.

 

 

 

Was wäre wenn...?

Da sich aufgrund der dynamischen Pandemielage die Beschränkungen laut Bundes- und NRW-Landesverordnung regelmäßig ändern, versuchen wir, die Inhalte aktuell, praxisnah und verständlich für unsere Jugendherbergen und Ihren Aufenthalt zu beschreiben.

Zusätzliche Einschränkungen können durch individuelle Allgemeinverfügungen der einzelnen Städte, Kreise und Kommunen angeordnet werden.

Tourismus-Wegweiser des Bundes