Von Selbstverteidigung bis inszenierter Stuntmen-Show Von Selbstverteidigung bis inszenierter Stuntmen-Show

Von Selbstverteidigung bis inszenierter Stuntmen-Show Von Selbstverteidigung bis inszenierter Stuntmen-Show

Von Selbstverteidigung bis inszenierter Stuntmen-Show Von Selbstverteidigung bis inszenierter Stuntmen-Show

javascript:void(0);
/~/media/5467E7A7F9BF418F82BD30F0A338FE73.jpg
activeSlide-azureblue
Kampfsport in Jugendherbergen
Kampfsport in Jugendherbergen
javascript:void(0);
/~/media/4AAF7EDD16914C85A563C5B2175C305A.jpg
activeSlide-azureblue
Kampfsport in Jugendherbergen
Kampfsport in Jugendherbergen
javascript:void(0);
/~/media/DDB053CB5F154784887BBCB5B1362D11.jpg
activeSlide-azureblue
Kampfsport in Jugendherbergen
Kampfsport in Jugendherbergen

Kampfsport

Von Selbstverteidigung bis inszenierter Stuntmen-Show

Boxen, Karate, Judo, Ringen – Kampfsport macht nicht nur Spaß, sondern steigert auch Kondition, Körperkontrolle und Kraft. Verschiedenste asiatische Kampfsportarten sind in Deutschland auf dem Vormarsch: Bei internationalen Turnieren, wie der Olympiade, sind die deutschen Athleten erstzunehmende Gegner. So sicherte sich der deutsche Judoka Ole Bischof bei den Olympischen Sommerspielen in Peking 2008 die Goldmedaille im Halbmittelgewicht. Aber nicht nur das Kämpfen in sportlicher Hinsicht nimmt an Bedeutung zu, sondern auch die Kampfkunst, die sich mit der Selbstverteidigung und dem Verhalten in echten Gefahren- und Konfliktsituationen beschäftigt. Hierzu gehören nicht nur Kampftechniken, die zum Ziel haben, den Gegner zu besiegen, sondern auch andere Aspekte: die Vermeidung von Konflikten und die generelle Erhöhung von Beweglichkeit, Schnelligkeit und Selbstdisziplin.

Die Themen Konflikt- und Gewaltprävention haben vor allem für Kinder und Jugendliche eine hohe Bedeutung im Alltag. Konflikte zu vermeiden ist wichtig – unter Freunden, in der Schulklasse und später im Berufsleben. Die Jugendherbergen im Rheinland bieten daher eine Reihe pädagogisch betreuter Klassenfahrt-Programme an, die sich mit genau diesen Themen befassen.

In der Jugendherberge Bad Honnef fliegen dann doch mal die Fäuste – weh tut sich hier trotzdem niemand. Beim Programm „Stunt Academy“ erfahren Teens zwischen 11 und 15 Jahren, was es heißt, ein echter Stuntmen zu sein. Dabei werden u.a. auch Kickboxen, Capoeira und Stockkampf trainiert. Bei gewagten Sprüngen über Hindernisse lernen die Teens die dazugehörigen Fall- und Landetechniken. Am Ende wir ein möglichst realistischer Showkampf arrangiert und inszeniert. Stuntmen sein ist gar nicht einfach!